Zur Beachtung: Wir verwenden auf unserer Seite Cookies.

Wenn Sie mit der Benutzung von Cookies nicht einverstanden sind, beenden Sie die Arbeit mit der Website.

Einverstanden

Einmal wöchentlich vom Alltagsstress abschalten, sich in harmonischer Gemeinschaft entspannen und alle Glieder ohne Hektik fließend bewegen.
Tai Chi hat seinen Ursprung in China und ist dort Gesundheitssport Nr.1.
Es ist eine Bewegungsmeditation mit dessen Hilfe Körper, Geist und Seele durch ruhige fließende Bewegungsfolgen harmonisch miteinander verbunden werden.


Neben den klassischen Beschwerden wie Rückenschmerzen, Stress, Schulter- und Nackenverspannungen, soll Tai Chi auch gegen Beschwerden wie Bluthochdruck, Kopfschmerzen, Konzentrationsstörungen, Herz-Kreislauferkrankungen, Gelenkschmerzen, Asthma u.v.a. helfen.
Ebenso sollen das Gleichgewichtsgefühl, die Verdauung als auch das Nerven- und Immunsystem positiv beeinflusst und verbessert werden.
Tai Chi kann ohne Altersbeschränkung von jedem erlernt werden. Ein Einstieg ist jederzeit  und ohne Voranmeldung möglich. Für eine probeweise Teilnahme sollte man bequeme Kleidung tragen, sowie Hallenschuhe oder Socken mitbringen. Das Üben in Straßenschuhen oder Barfuß ist seitens der Kita verständlicherweise nicht erwünscht.
Bei gesundheitlichen Beschwerden ist allerdings anzuraten, vor Ausübung  dieser schönen Sportart, mit dem Hausarzt zu sprechen.